Spielbericht 30.11.2014: Ice Sharks Weiden – HC Masaci Cheb

 

(cm) Nach der Niederlage am ersten Spieltag hieß es nun, den Blickwieder nach vorne zu richten, denn bereits am 30.11.14 empfing man die Mannschaft von HC Masaci Cheb.
Die Mannschaft hatte sich vorgenommen hinten sicher zu stehen und den Gegner auf heimischem Eis vorne unter Druck zu setzen. Doch die Ice Sharks machten denselben Fehler wie so oft: man agierte die ersten Minuten zu nervös. Die Folge waren vermeidbare Fehlpässe, die dem Gegner mehrere Torchancen ermöglichten. So geriet man auch früh mit 0:1 in Rückstand, nachdem ein Pass im eigenen Drittel abgefangen wurde und Cheb plötzlich mit drei Mann vorm Tor auftauchte (3. Minute). Durch den Rückstand wachgerüttelt, zeigten die Eishaie die richtige Reaktion und kamen durch einige gute Kombinationen zu Torchancen. In der Folge entwickelte sich ein sehenswertes Eishockeyspiel mit Chancen auf beiden Seiten und körperbetontem Einsatz ohne dabei unfair zu werden.
Zu Beginn des zweiten Drittels waren die Ice Sharks dann hellwach und erzeileten das wichtige 1:1 (23. Spielminute). Thomas Wittmann konnte nach Zuspiel von Thomas Sandybaev und Steffen Markl den Puck - zwar nicht hart, aber dafür platziert - im Tor der Gäste zum viel umjubelten Ausgleich unterbringen. Durch das Tor angetrieben, übernahm man die Oberhand im Spiel und war drauf und dran den Führungstreffer zu erzielen. Die Angriffsbemühungen scheiterten jedoch entweder am Gehäuse oder am glänzend aufgelegten Goalie von Macabi Cheb. Aber auch der Gegner steckte nicht zurück und es blieb ein spannendes Spiel, bei dem beide Torhüter mit guten Leistungen ihre Mannschaft vor dem Rückstand bewahren konnten. Leider musste die Mannschaft im Laufe des zweiten Drittels auf Stefan Grüner verzichten, der bei einer unglücklichen Aktion vorm Tor vom gegnerischen Schläger am Mund getroffen wurde und sich dadurch eine Verletzung zugezogen hatte.
Auch im Schlussabschnitt ließen beide Mannschaften nicht locker und spielten weiter auf Sieg. Doch ein weiteres Tor sollte nicht fallen. Die guten, teilweise auch 100%igen Torchancen auf beiden Seiten, wurden durch die in dieser Phase überragenden Goalies  vereitelt.
Im Nachhinein kann man sich sicherlich über die vielen vergebenen Torchancen ärgern, doch insgesamt war es ein gerechtes Unentschieden in einem harten, aber jederzeit fairen Spiel. Einzig die Verletzung von Stefan Grüner trübte die Stimmung etwas. Wir wünschen ihm auf jeden Fall gute Besserung!  


AKTUELLES

Nächste Trainings:


Dienstags 20:30 - 22:00 Uhr Freieis Weiden


LETZTES ERGEBNIS

Ice-Sharks : WuTan-Ice-Tigers 9:0


NÄCHSTES SPIEL

So 28.12.14 09:45 Uhr Masaci Cheb: Ice-Sharks